08161-9106384 info@mibikids.de

MiBiKids ist mit den öffentlichen Stellen im Landkreis gut vernetzt und erfährt auch von dieser Seite her viel Zuspruch.

Unsere Spendeneinnahmen sind von vielerlei Faktoren abhängig und die Akquise und Werbung bindet einen nicht unerheblichen Teil der Ressourcen. Daher wurden ab 2016 in den teilnehmenden Gemeinden Fördergelder beantragt, und für Freising, Hallbergmoos, Neufahrn und Moosburg in Form eines Defizitausgleichs bewilligt. Das heißt, die Gemeinden helfen bis zu einer bestimmten Summe aus, falls die Spendengelder die Kosten vor Ort nicht decken sollten.

Wir streben an, etwa max. 37% unserer geplanten Ausgaben durch die Gemeinden absichern zu lassen. In guten Spendenjahren werden diese Mittel dann allerdings nicht, oder nur zum Teil in Anspruch genommen, so wie im vergangenen Jahr.

Aus unserer Sicht hat neben den Gemeinden auch der Landkreis eine Verantwortung für die wichtigen Themen Integration, Sprachförderung, und die Schaffung gleicher Bildungschancen für alle Kinder. Daher haben wir im Juni 2019 auch beim Amt für Jugend und Familie einen Zuschuss beantragt.

Die beantragte Unterstützung durch den Landkreis Freising wurde 2020 leider auch in höherer Instanz durch die Regierung von Oberbayern abgelehnt. Sprachförderung leiste im Sinne der Schul- und Familienbezogenen Jugendarbeit nach Art. 11 Abs. 3 SGB VIII keinen Beitrag zur Integrationsarbeit und sei Aufgabe der Eltern – somit sei unser Angebot durch den Landkreis leider nicht förderfähig.

zum Haupt-Menüpunkt Finanzen