MiBiKids würde nicht existieren ohne die tolle Unterstützung durch zahlreiche Firmen, Vereine, Banken und Stiftungen aus der Region.
Wenn Sie wissen wollen, wer dahintersteckt, finden Sie unten aufgelistet unsere Spender und Spenderinnen der letzten Jahre.

Doch auch viele Privatpersonen unterstützen den Verein finanziell, durch eine Fördermitgliedschaft, einmalige oder regelmäßige Geldpenden, private Sammelaktionen (z.B. bei Geburtstagsfeiern) oder durch Sachspenden.

Wollen Sie auch gern dazu gehören? Dann informieren Sie sich hier.

Spender 2018

MiBiKids e.V. freut sich sehr, dass die Flughafen München GmbH ihre Rahmenspendenvereinbarung mit unserem Verein bis 2020 verlängert, und dabei den Spendenbetrag nochmal deutlich erhöht hat.
Zum zweiten Mal haben wir heuer den Town & Country Stiftungspreis durch den Stiftungsbotschafter Herrn Bertram Rawe von der lokalen RAWE Projektbau erhalten. Auch dafür ein herzliches Dankeschön!
Wir danken außerdem Herrn Dawo vom Hofbrauhaus Freising,  der die Einnahmen aus den Standgebühren des heurigen Kirchweihmarktes an die MiBiKids gespendet hat.

 

                

Spender 2017

 

Für Ihre Unterstützung im Jahr 2017 danken wir sehr herzlich dem Katholischen Frauenbund, dem Cafe-im-Turm-Team St. Lantpert, der Pfarrei St. Martin Marzling, der Kirchenstiftung St. Michael sowie besonders allen unten bildlich aufgelisteten Firmen und Stiftungen. Nicht zuletzt danken wir auch den vielen privaten Unterstützern, die wieder die erstaunliche Summe von fast 10.000,-€ Spenden beigetragen haben.

                  

                         

 

                      

 

              

            

Spender 2016

Für das Jahr 2016 bedanken wir uns sehr herzlich für die Spenden der Weihenstephaner Musikwerkstatt, der kath. Frauengemeinschaft St. Lantbert, der Lebenshilfe Freising, der Pfarrei St. Martin Marzling, der kath. Kirchenstiftung St. Michael, dem Hilfswerk der dt. Unitarier, der Hexe Lindenbart, sowie besonders bei den unten bildlich aufgeführten Firmen, Vereinen und Stiftungen.